Ich wohne zusammen mit meinem Partner in einem Haus mit Garten (715 m²) am Ortsrand, angrenzend an viel Natur, für die Hunde eine tolle Gegend. Meine Hunde leben mit uns in Haus und Garten, wir teilen mit ihnen Bett und Sofa. 

Die Welpen werden bei uns im Schlafzimmer geboren, im Alter von 3 bis 4 Wochen ziehen sie in einen geräumigen Auslauf im Wohnzimmer um und dürfen natürlich auch den eingezäunten, welpensicheren Garten erkunden. Mit rund 4 Wochen werden auch die Welpeninteressenten eingeladen. Die Kleinen lernen Alltagsgeräusche, Spielzeug, unterschiedliche Untergründe, Besucher von jung bis alt und alle im Haushalt lebenden Hunde kennen. Ab 6 bis 7 Wochen gewöhne ich die Welpen an kurze Autofahrten.

Wenn die Welpen dann mit 8 Wochen in ihr neues Zuhause ziehen sind sie geimpft, mehrfach entwurmt, gechipt und bei Tasso registriert, bekommen eine Ahnentafel, den EU-Heimtierausweis, Futter für die ersten Tage, Spielzeug, Leckerchen und eine Welpenfibel mit.

Als Welpenkäufer freue ich mich auf verantwortungsbewusste Menschen, die ihren Hund liebevoll erziehen, beschäftigen und ein Hundeleben lang für ihn sorgen. Der Vierbeiner soll in erster Linie ein Freund und Familienmitglied sein, auch wenn Sie Züchter, Aussteller oder Sportler sind.

Selbstverständlich sollte sein, dass man seinen Sheltie/Collie im Haus hält und nicht in den Zwinger / ins Hundehaus sperrt. Er möchte gern immer und überall dabei sein, ist sehr auf seine Bezugsperson fixiert und nicht gern alleine.

Außerdem ist natürlich auch die Chemie zwischen Züchter und Käufer entscheidend. Der gute Kontakt mit den Welpenkäufern ist mir sehr wichtig und ich freue mich, ein Hundeleben lang immer wieder von meinen Welpen zu hören und sie beispielsweise auf meinem jährlich veranstalteten Welpentreffen wieder zu sehen.